Fünf ,,Blaue Europa-Flaggen 2001" für Vereine im Schiersteiner Hafen

Am 16.Juni 2001 war es wieder soweit:

15 Wassersportvereine aus Hessen - darunter fünf aus Schierstein - wurden im Hafen von Niederkassel-Mondorf (NRW) von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU), Hamburg, für beispielgebenden Einsatz auf dem Gebiet des Umweltschutzes und der Umwelterziehung im Wassersport mit der ,,Blauen Europa" ausgezeichnet.
Der Wiesbadener Yacht-Club konnte die begehrte Trophäe bereits zum sechsten Mal entgegen nehmen. Bundesweit wurden 204 Häfen bzw. Clubs ausgezeichnet - Tendenz steigend! Und das sei gut, meinten die mehr als 10 Festredner, darunter die Staatssekretärin im Nordrhein- Westfälischen Umweltministerium, Christiane Friedrich, sowie die Europa-Abgeordnete Ruth Hieronymi. Hoch zu loben sei das freiwillige Engagement der Wassersportler, die sich für den Erhalt und die Pflege der Umwelt aktiv einsetzten, ohne dazu durch irgend ein Gesetz verpflichtet zu sein. Diese Bereitschaft, ehrenamtlich Verantwortung zu übernehmen, könne nicht hoch genug eingeschätzt werden. Bei den Wassersportlern werde die Sorge um die Umwelt ernst genommen. Um so unverständlicher sei es, dass die bisherige finanzielle Unterstützung der Campagne durch das Bundes-Umweltministerium ersatzlos gestrichen worden sei. In jedem Fall, so die einhellige Meinung der anwesenden Spitzen- und Lokalpolitiker, müsse die im Jahr 1987 begründete Aktion ,,Blaue Europa-Flagge" erhalten bleiben, denn nur so fruchte der Leitgedanke:

"Mit Europa für die Umwelt".

Und: Wassersportler lieben die Natur. Und was man liebt, das schützt man!

Text:Dr.Rudolf Platz
Layout: Dieter Schlüter

<ZURÜCK