26. Stadtmeisterschaft im Segeln 2002
Herausragendes Segelereignis am 25./26. Mai auf der Steganlage des Wiesbadener Yacht- Club

Stadtmeister 2002 : Jörg Fleischer auf Tempest vom Segelclub Rheingau ( SCR )

Bei idealen Wetterbedingungen konnte der WYC unter der Wettfahrtleitung von Günter Horn 30 Segelboote mit etwa 90 Seglern an Bord unterschiedlicher Bootsklassen am Samstag und Sonntag auf die Regattabahnen im Schiersteiner Hafen und auf dem Rhein zwischen Wiesbaden Schierstein und Eltville schicken. 

Es herrschten an beiden Regattatagen optimale Windverhältnisse ( 3-4 Beaufort ), so dass im Schiersteiner Hafen der Start und das Ziel eingerichtet werden konnte. 
Nach dem Start im Hafen kreuzte das Regattafeld hoch am Wind Richtung Eltville, da der Wind aus südwestlicher Richtung kräftig blies . Nach dem Runden einer dort ausgelegten Bahnmarke im Strom setzten die Segler ihre farbenprächtigen Spinnacker, um stromaufwärts unter Nutzung der höchsten Windausbeute gen Schiersteiner Hafen zu segeln.

m Hafen mußte noch eine Bahnmarke gerundet werden ( der Spinnacker war blitzschnell zu bergen ), um dann im direkten Fight mit Kontrahenten die Ziellinie zu überqueren. Bei den Manövern an den Wendemarken mußten in Anbetracht der räumlichen Enge alle Skipper einschließlich ihrer Vorschoter alle Register - unter Beachtung der international vorgegebenen Vorfahrtsregeln - ihres seglerischen Könnens ziehen. 

Das sportliche Spektakel konnte von den zahlreichen Zuschauern auf der Hafenstraße und von der Dyckerhoffbrücke bestens beobachtet werden. Auch kamen viele Interessierte auf die Steganlage des WYC, um sich über den Segelsport mitten im Binnenland kundig zu machen. Nach sehr anspruchvollen Wettfahrten an beiden Tagen stand der Stadtmeister 2002 fest. Der 34 - jährige Diplom Ingenieur Jörg Fleischer auf " Wick Wack mit Vorschoter Andreas Linhardt vom Segelclub Rheingau ( SCR ) löste Markus Pentenrieder vom WYC, der in den vorausgegangenen beiden Jahren den Stadtmeister stellte, mit hauchdünnem Vorsprung auf seiner Tempest ab. 
Die fröhliche und begeisternde Siegerehrung wurde vom Sportleiter Segeln Walter Weimer vom WYC und zahlreicher politischer Prominenz der Landeshauptstadt vorgenommen; jeder Teilnehmer konnte einen wertvollen Preis - Dank der Unterstützung der heimischen Wirtschaft - entgegennehmen.

Ergebnisse der ersten 3 Boote jeder Klasse:

Shark 24
1.Rudorffer (MCM) auf "Hai Light"  mit Heidi Anstatt
2. Jürgen Ahlfeld (WVS) auf "Schneewittchen" mit Jürgen Borgwardt
3.Andreas Jsselstein(WYC) auf Störtebecker mit Stephan Scholz
Sprinta Sport
1. Markus Pentenrieder (WYC) auf "Spatzl Zwoa" mit Jochen Quasten
2.Georg Fondel (WYC) auf "Goldengate" mit Hanne Fondel und Sohn
3.Dr.Wolfgang Wocheslander (WYC) auf "Le Tic" mit Prof Siegmund und Sven Petzold
Ausgleicher
1. Jörg Fleischer (SCR) auf "Wick Wack" - Stadtmeister 2002 - mit Andreas Linhardt
2.Schollmeyer (SCR) auf Firlefanz
3. Hans Holland(SCR) auf "Hans" mit Rüdiger Ottwig

Text: Günter Horn
Fotos: Walter Weimer
Layout: Dieter Schlüter

Nachsatz und Ergänzung

03.06.2002
Herzlichen Dank für die ausgezeichnete Darstellung des Ragatta-

geschehens über die Stadtmeisterschaft 2002. Das ist schon eine
professionelle Darstellungskunst , die optisch sehr gut gelungen ist.
Herzlichen Dank dafür auch im Namen der Teilnehmer. 
Übrigens,

am Sonntag haben vom WYC 5 Boote an der Ragatta des Schwimm-
clubs nach Rüdesheim teilgenommen ( Dr. Maneck, Walter Weimer,
Dr. Wocheslander, Georg Fondel, Günter Horn). Den 1. Platz be-
legte von 37 gestarteten Booten unser Georg Fondel mit seiner
Frau und Sohn als Vorschoter.Es war eine anspruchsvolle
Regatta, da der Wind recht böig aus Ost blies. Georg Fondel
hatte vor 3 Wochen eine hochrangige Regatta - 10 Stunden
Altmühlsee - auch gewonnen bei 30 gestarteten  Booten.

Herzliche Grüße, Günter Horn

<ZURÜCK